Wegweiser

Mitmachen!

Voraussetzung für die Teilnahme an Fundamentum fidei:

Die Zeitstellung Mitte 12. Jahrhundert ist vorgegeben und einzuhalten. Die Darstellungen sollen auf historischen Grundlagen aufgebaut werden. Das heißt Ideen werden vorgeschlagen und auf historische Vorbilder geprüft und wenn sie gut belegbar sind fließen sie in unsere Darstellung ein. Die Vorrausetzung ist eine zivile oder Militärischen Darstellung einer Person Mitte des 12. Jahrhunderts gelebt haben könnte. Für die Darstellung eines Templers ist die Schutzkleidung und Bewaffnung vorzuhalten und zwar im Rahmen des Geldbeutels der gewählten Darstellung. Die Bekleidung und Bewaffnung soll aus den damals zur Verfügung stehenden Materialien angefertigt sein. Wird die Gruppe in einem geschlossenen Erscheinungsbild gebucht, können keine weiterreichenden Zugeständnisse an Bekleidung und Ausrüstung gemacht werden! Der finanzielle Rahmen der einzelnen Akteure bestimmt die Geschwindigkeit in der die Darstellung realisierbar wird. Nicht irgendein anstehender Termin (wenn es bis dahin nicht klappt die Darstellung fertig zu bekommen dann sehen wir gemeinsam was schon machbar ist und was nicht geht).

Die Gruppe Fundamentum fidei braucht DICH!

Die Gruppe Fundamentum fidei steht grundsätzlich allen interessierten Personen aufgeschlossen gegenüber. Es soll ja für neue Teilnehmer die Möglichkeit gegeben werden sich ein Bild von unserem Treiben zu machen und dann wenn es ihnen genau solchen spass macht wie uns, sich der Gruppe Fundamentum fidei anzuschließen. Für interessierte "Schnupperer" gelten deshalb gelockerte Regeln. Eine Militärische Darstellung ist zwar gewünscht, aber vorerst nicht zwingend notwendig. Die Bekleidung sollte schon Mittelaltertauglich sein.Schuhe sind selbstverständlich auch schwarz oder braun. Weisse Turnschuhe, Piratenhemden und Samuraischwerter sind somit ein "no go". Außerdem bekommen Neueinsteiger dann eine feste Bezugsperson die ihm bei Fragen und Problemen weiterhelfen kann.

Mehr zum Thema

Was ist Living History?

image

Living History (englisch für "gelebte Geschichte") nennt man die Darstellung historischer Lebenswelten durch Personen, deren Kleidung, Ausrüstung und Gebrauchsgegenstände in Material und Stil möglichst realistisch der dargestellten Epoche entsprechen.