Wegweiser

Kathrin von Dollberghe

Kathrin von Dollberghe

Ich wurde 1329 in Bremen als einzige Tochter und drittes Kind geboren. Meine beiden Brüder sind älter als ich, während der jüngere der beiden schon früh bei einem Reitunfall verstarb. Ich lernte durch die Geschäfte meines Vaters früh das Lesen und Schreiben, sowie das Rechnen. Denn als Stoffhändler war das sehr wichtig für ihn. Mein Bruder sollte das Geschäft erben und ich eine gute partie im Bremer Geldadel werden. Allerdings lernte ich den Lehrling Andreas kennen und lieben. Da ich weder den Segen meines Vaters noch nach seinem Tod des meines Bruder erhielt, liefen wir nach Beendigung der Lehre einfach weg.Angekommen bei meinem Mann (wir hatten uns heimlich vermählt) seinem Elternhaus, stellten wir mit erschrecken fest, das seine Eltern verstorben waren. Er lies sich von seinem Bruder sein Erbe auszahlen und wir wanderten weiter nach Hildesheim. Dort ließen wir uns nieder und mein Mann erschuf dort den Grundstein für unsere Zukunft. Er erbaute eine Färberei. Durch gute Kontakte in die Stadt und zu einem Stoffhändler laufen die Geschäft wunderbar. Da ich schreiben, Lesen und Rechnen kann, bin ich eine gute Unterstützung für meinen Mann und wir haben ein gutes Auskommen.