Wegweiser

Andreas von Dollberghe

Andreas von Dollberghe



Ich wurde 1326 in Linden bei Hannovera geboren. Ich war der Zweitgeborene von vier Kindern und nur mein ältester Bruder und ich überlebten das Kindesalter. Mein Bruder übernahm den Hof des Vaters und ich sollte auf dem Hof als Knecht arbeiten. Allerdings war ich schon immer sehr neugierig und wollte daher mehr machen als nur Sähen, Ernten und Rohden. Somit zog ich in das weite Land um mich zu bilden. In Bremen lernte ich die Kunst des Färbens bei einem Tuchhändler. Ich trat in seine Dienste und lernte dort nicht nur die Liebe zum Färben, sondern auch die Liebe zu seiner Tochter. Doch leider sollte unsere Liebe nicht den Segen des Vaters erhalten, da ich eben nicht gut genug für seine Tochter war. Nach Abschluss meiner Lehre entschwanden wir zusammen und gingen zurück nach Linden. Dort lies ich mir mein Erbe auszahlen, denn unser Vater und unsere Mutter waren an der Pest verstorben. Wir zogen weiter und kurz vor Hildesheim ließen wir uns nieder. Von dem Geld was ich geerbt hatte, baute ich mit viel Fleiß und harter Arbeit eine Färberei auf. Durch die Kontakte zu einer Tuchhändlerfamilie laufen die Geschäfte sehr gut und meine Frau und ich müssen es an nichts fehlen lassen.